Grüne Smoothies – trinkbare Gesundheit
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertung(en), Ø 3,75 von 5)
Loading...
Grüne Smoothie-Power

Grüne Smoothie-Power

Grüne Smoothies sind – wie der Name schon sagt – grün. Grün deshalb, weil die Zutaten für diese Smoothies aus chlorophyllreichen Pflanzen bestehen.

Vor allem grünes Blattgemüse wie Salate, Kohlsorten und das Grün von Möhren oder Blätter vom Kohlrabi und besonders Wild- und Gartenkräuter werden gern für die Green Smoothies verwendet. Zusammen mit aromatischen Früchten enthalten sie eine Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen. So ein Smoothie kann auch als eine Mahlzeit gelten, da im Gegensatz zum Saft die Ballaststoffe nicht verloren gehen. Wenn beim Mixen die Zellulosewände aufgebrochen werden, kann der Körper alle Nährstoffe aus den Pflanzenzellen aufnehmen, an die wir sonst durch bloßes Kauen nicht kommen und für uns verloren gehen. Der Körper muss nicht mehr so viel Verdauungsarbeit leisten und das macht den Green Smoothie besonders bekömmlich. Ernährungsumstellungen fallen mit grünen Smoothies leichter – trinken Sie täglich 2-3 Gläser, tun Sie sich etwas besonders Gutes und schon nach kurzer Zeit merken Sie, dass Ihr Körper von selbst nach mehr Gesundem verlangt und der Heißhunger auf Süßes verschwindet.

Durch diese vitalstoffreiche Ernährungsweise werden Sie mit zahlreichen wichtigen Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, essentielle Aminosäuren und Antioxidantien versorgt. Diese

  • halten Sie körperlich und geistig fit
  • unterstützen erholsamen Schlaf
  • stärken das Immunsystem
  • enthalten besonders viele Freie-Radikale-Fänger
  • helfen Ihnen, bei einer überwiegend sauren Ernährung ausreichend Frisches und Basenbilder zu sich zu nehmen
  • ist Ihr Körper durch den Genuss von tierischem Eiweiß, Süßem, Kaffee und Weißmehlprodukten übersäuert, helfen basenbildende Grüne Smoothies dabei, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen

Ballaststoffe

  • sorgen für einen gesunden Darm und helfen Ihnen beim Abnehmen
  • zügeln den Appetit und verlangsamen die Aufnahme von Zucker im Darm
  • beugen Gallensteinen und bestimmten Krebsarten vor

Chlorophyll

  • fördert die Wundheilung
  • wirkt gegen Giftstoffe im Körper
  • wirkt gegen Mund- und Körpergeruch
  • reinigt den Darm

Idealerweise sollten Sie Ihren Green Smoothie als alleinige Mahlzeit zu sich nehmen. So können die Nährstoffe optimal aufgenommen werden. Trinken Sie Schluck für Schluck – denn die Verdauung beginnt im Mund. Vermeiden Sie stärkehaltiges Gemüse wie z. B. Möhren, Rote Bete, Kohlrabi, Blumenkohl und Kürbis, denn die Kombination mit Obst sorgt für Gasbildung und ist somit weniger bekömmlich. Weniger ist mehr – Je weniger Zutaten Sie für Ihren Smoothie verwenden, desto besser kann der Körper die einzelnen Nährstoffe aus der Nahrung ziehen. Die Vielfalt an Vitaminen, Mineralien, Enzymen, Proteinen, Aminosäuren und Antioxidantien erreichen Sie, wenn Sie immer mal wieder verschiedene Blattgemüse bei der Zubereitung verwenden. Ein Anteil von 40-50% an reifem Obst neutralisiert die mitunter etwas bitteren Stoffe aus dem Blattgrün und ergibt einen frischen, süßen Nährstoffmix. Durch den abwechselnden Geschmack wird es nie langweilig auf der Smoothie-Speisekarte.

Verwenden Sie saisonale Produkte aus Ihrer Region. Diese werden reif geerntet und sind nährstoffreicher und enthalten weniger Schadstoffe als konventionell angebaute Erzeugnisse. Außerdem ist es umweltfreundlicher, denn weite Transportwege fallen weg.

Kategorie: Magazin Abonnieren via RSS

Ein Kommentar zu “Grüne Smoothies – trinkbare Gesundheit”

  1. Swetlana sagt:

    (eine) mahlzeit zu sich nehmen – genau mein Thema. Danke für diesen Post dazu. Der Blog ist klasse. Hier werde ich ab jetzt öfter mal reinschauen. Danke und liebe Grüße, Swetlana.


Dieses Rezept kommentieren

*