Neues Jahr – neue Vorsätze
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Ø 5,00 von 5)
Loading...
Schreck nach den Feiertagen?

Schreck nach den Feiertagen?

Wer kennt es nicht – das neue Jahr beginnt und mit ihm kommen die neuen Vorsätze. Gesunde Ernährung, weniger Süßigkeiten oder ein bisschen abnehmen sind wohl die häufigsten Vorsätze in Richtung eines gesunden und ausgeglichenen Lebensgefühls.

Der Schlüssel zu einem gesunden Körpergewicht liegt in der vollwertigen Ernährung. Damit werden dem Körper genau die Vitamine, Mineralien sowie Kohlenhydrate, Proteine und Fette zugeführt, die er für die Erhaltung seiner Funktionen benötigt. Damit Sie gesund in das neue Jahr starten können, hier ein paar wichtige Tipps*:

  1. vielseitig essen
  2. reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln
  3. Gemüse und Obst – nimm „5 am Tag“
  4. täglich Milch und Milchprodukte; ein- bis zweimal in der Woche Fisch;
    Fleisch, Wurstwaren sowie Eier in Maßen
  5. wenig Fett bzw. fettreiche Lebensmittel
  6.  Zucker und Salz in Maßen
  7. reichlich Flüssigkeit
  8. schmackhaft und schonend zubereiten
  9. sich Zeit nehmen und genießen
  10. auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben
* laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)
Gesund ins neue Jahr starten

Gesund ins neue Jahr starten

Sie erfüllen schon alle Punkte? Dann sind Sie bereits Profi und Ihrem Wohlfühlgewicht steht nichts mehr im Weg. Doch selbst wenn Sie den ein oder anderen Punkt bisher noch vernachlässigt haben: keine Panik! Denn gesunde Ernährung soll Spaß machen und schmecken. Wenn Sie sich ein oder zwei Punkte heraussuchen, an denen Sie arbeiten wollen, können Sie sich leichter und Schritt für Schritt Ihrem Ziel nähern. Nehmen Sie sich zum Beispiel vor, täglich mindestens 1,5 Liter zu trinken. Steigern Sie auch Ihre Obst- und Gemüseportion auf 5 handvoll pro Tag und versuchen Sie, Getreide, Nudeln und Kartoffeln auf eine Portion zu begrenzen. So gelingt es Ihnen, ein Gefühl für die Lebensmittelgruppen zu entwickeln und was Ihrem Körper in welchen Maßen gut tut. Immer gilt: Lust statt Frust! Denken Sie nicht daran, was Sie jetzt nicht essen können oder dürfen, sondern stattdessen immer, was Sie jetzt gern essen möchten. Das sorgt für eine positive Einstellung zur Ernährungsumstellung.

Kategorie: Magazin Abonnieren via RSS


Dieses Rezept kommentieren

*